Tiefer gehen – Ein Worm-Up fürs Umundu-Festival

Die SEITENTRIEBE und UMUNDU laden ein zu einem Tag im Aprikosengarten am 22.August mit Naschen, Kochen, Musik, Spielen und Wurmkompost!

Wir lernen unsere Komposthelfer kennen und wer mag, baut einen eigenen Kompost für Küche oder Balkon! „Iiiih, Würmer! Und DIE sollen in meine Küche?“ Ganz genau! Denn Kompostwürmer verwandeln unsere Küchenabfälle in kurzer Zeit in feinste Erde, über die sich Küchenkräuter und Gartenpflanzen gleichermaßen freuen.

Auch unsere anderen Sinne sollen an diesem Tag nicht zu kurz kommen: Musik erklingt von hier und da, ein Labyrinth führt dich auf einen zauberhaften Weg, und die Gemeinschaft des Aprikosengartens brüht ein Süppchen aus den Früchten des Gartens über dem Feuer – keine Angst, ganz ohne Wurmbeilage. Ja, Kaffee und Kuchen möchten wir uns auch gönnen. Gestärkt spielen, feiern und tanzen wir zum Klang der Trommeln in den Sonnenuntergang.

Kurzüberblick:

14 – 17 Uhr: Wurmkompostworkshop mit Elisabeth Moor (Wurmliebhaberin, Permakultur Designerin i.A.)
Workshopanmeldung bei Kathleen unter k.schkade@umundu.de
Wer selbst einen Kompost bauen möchte, plant je nach Größe zwischen 15,- und 25,- € für Material ein.

14 – 22 Uhr: Naschen, Kochen, Musik, Spielen, Feuer und Cocktailbar

17 Uhr: Einblicke in das Umundu-Programm und Festivalthema „Unter uns der Boden. Warum Böden unsere Aufmerksamkeit brauchen“

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Aprikosengarten

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.